Rathaus/Museum

 

 

 

 

 

 

 
 
Schriftgröße einstellen:   normal  |  groß  |  größer
Link verschicken   Drucken
 

Museumsfahrt 2019

30.05.2019

Museumsfahrt am 15.08.19
Sommerlicher Ausflug zu historischen Zielen  

In jedem Jahr veranstalten die Museumsfreunde Bad Gandersheim einen Tagesausflug in die Umgebung Bad Gandersheims. In diesem Jahr hat wieder einmal Museumsfreund Harm Smidt die Ziele ausgesucht und die Organisation übernommen. Der Termin wurde auf Donnerstag den 15. August 2019 festgelegt. Ein regionales Busunternehmen konnte für die Fahrt bereits engagiert werden. Wie immer werden verschiedene interessante Ziele angesteuert.
Die Teilnehmer treffen sich pünktlich zunächst an der Holzmindener Straße, gegenüber dem Lidl-Markt, um 8:30 Uhr.
Dann geht es nach Stroit zu der dortigen historischen Windmühle, einem Galerieholländer von 1850. Hier erwartet uns der Vorsitzende des dortigen Mühlenvereins Dirk Ebrecht und wird den Teilnehmern eine intensive Führung durch das restaurierte Industriedenkmal zukommen lassen. Nach diesem sicherlich interessanten Beginn der Tagesfahrt geht es weiter Richtung Harz. Dort sucht die Gruppe dann das historische Bergwerk Knesebeck-Schacht in Bad Grund auf. Etwa gegen 10.30 Uhr ist die Ankunft dort vorgesehen. Unter sachkundiger Führung ehemaliger Bergleute wird dieses zum UNESCO Welterbe gehörende Bergwerk mit seinen einmaligen technischen Übertageanlagen befahren. Anschließend ist dort im früheren Kauenraum ein typisches bergmännisches Essen, ein sogenanntes Tzscherper-Mahl, vorgesehen. Bei dem Tzscherper handelt es sich um ein messerartiges bergmännisches Werkzeug, mit dem auch gegessen werden kann. Beim Essen wird es weitere Edäuterungen zu den ehemaligen hier gewonnen Bodenschätzen, den historischen Maschinen und der Arbeit der Kumpel geben. So gestärkt kann es dann am frühen Nachmittag weiter gehen Richtung Clausthal-Zellerfeld. Hier erwartet uns gegen 15 Uhr am Wilhelmschacht ein weiterer Höhepunkt. Der 1000 m tiefe Schacht ist Mittelpunkt des Museums Welterbe „Oberharzer Wasserwirtschaft". Die Gruppe wird bei einer Führung filmisch und mit Museumsexponaten in die historischen Zusammenhänge von Bergbau und Wasserwirtschaft dieses mittelalterlichen Industriegebietes eingeführt.
Danach erfahren wir bei einer Kirchenführung in Zellerfeld in der Marktkirche St.Salvatoris ein wenig über die bergmännische Frömmigkeit aber auch die moderne Malerei anhand eines Gemäldes des bekannten Künstlers Tüpke, der auch das in Bad Frankenhausen stehende große Rundgemälde geschaffen hat, eingegangen wird. In Zellerfeld an der Kirche beginnt im Sommer an jedem Donnerstag nachmittags auch der Zellerfelder Bauernmarkt mit vielen Attraktionen und der Möglichkeit einen Happen zu essen und etwas zu trinken sowie an den die zahlreichen Verkaufsständen vorbei zu schlendern. Nach dem Bummel über den ca. 400 m langen Markt kann die Gruppe noch einen Blick in den am Ende der Straße befindlichen Kunsthandwerkermarkt mit der historischen Glasbläserei werfen, ehe gegen 18 Uhr der Bus von dort die Heimreise nach Bad Gandersheim antritt. In der Heimatstadt können die Teilnehmer dann noch bei entsprechendem Wetter in einer Gaststätte den Tag gemeinsam ausklingen lassen.
Die Kosten der Tagesfahrt betragen 45 Euro, darin eingeschlossen ist das Mittagessen, alle Führungen an den verschiedenen Stationen und die Busfahrt. Anmeldungen beim Schatzmeister, Herrn Neigenfind, können ab sofort erfolgen. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen beschränkt. Die Einzahlung der Summe ist auf das Konto:
 

IBAN: DE 71 2789 3760 0013 0796 00
mit
BIO GENODEF1SES

bei der Volksbank Bad Gandersheim
zu leisten und gilt gleichzeitig als verbindliche Anmeldung.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Museumsfahrt 2019