Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter

 

 

 

 

 

Rathaus/Museum

 

 

 

 

 

 

 
 
Schriftgröße einstellen:   normal  |  groß  |  größer
     +++   14.12.2020 Vortrag ist abgesagt  +++     
     +++   11.01.2021 Vortrag ist abgesagt  +++     
     +++   08.02.2021 Vortrag jeden 2. Montag im Monat  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Museumsfreunde stellen vor: Sonderausstellung Militaria

14.11.2020
  • Sonderausstellung Militaria

Dieser Bereich befindet sich im gesamten Obergeschoss des Westflügels des Museums und nimmt daher flächenmäßig große Teile des Hauses ein. Hervorgegangen ist diese Sonderschau aus einer Waffensammlung des Gandersheimer Bürgers Täger, der  Waffen gesammelt hat und diese  dem Museum vererbt hat.  Beinahe hätten die britischen Besatzungsmächte nach dem Kriege diese Stücke konfisziert, doch konnten sie  durch geschickte Verhandlungen letztlich für das Museum erhalten werden und bildeten den Grundstock für die heutige Ausstellung.                                  
Einen wichtigen Teil dieser weit über die Grenzen der Stadt bekannten Sammlung bilden die originalen und einmaligen Uniformen berühmter Braunschweigischer Regimenter. Sie reichen von der  Zeit de 19. Jahrhunderts bis in die Jahre vor dem 1. Weltkrieg. Zusammen mit den dekorativen Helme, Orden  und Achselstücken sind sie besonders wertvoll, weil unersetzlich. In zahlreichen Vitrinen sind diese historischen Uniformen mit ihren prachtvollen Verzierungen und Farben zu bewundern.


Im östlichen Teil der Ausstellung versperrt eine  gesicherte Tür den Einlass. Hinter ihr liegt die Waffenkammer. Nur mit dem besonders ausgebildeten vom Landkreis Northeim verpflichteten sach- und fachkundigen Führungspersonal dürfen Besucher diesen Bereich betreten. Hier werden Faustfeuerwaffen (Pistolen) und Langwaffen (Gewehre)  gezeigt und fachmännisch erklärt. Es handelt sich um eine praktisch vollständige Zusammenstellung aller Typen beginnend um 1800 noch mit Steinschloss bis zum 2. Weltkrieg, wobei Schusswaffen aus allen Ländern Europas vertreten sind. Die Waffen sind allesamt  gebrauchsfähig d. h. im besten Zustand. Es ist klar, dass diese Dinge außerhalb der Besuchszeiten in gesicherten Waffentresoren aufbewahrt werden, um sie nicht in unbefugte Hände gelangen zu lassen. Neben den Schusswaffen ist hier auch eine sehr große Sammlung von Bajonetten, Säbeln und Degen aller Art zu sehen. Ausgebildete und fachkundige Führer  zeigen und erklären während der sonntäglichen Öffnungszeiten  den Besuchern diese Sammlungen ganz ausführlich.


Weiter geht es. Im Ostflügel der Militaria-Sammlung befindet sich die Sonderausstellung 1. Weltkrieg. Sie wurde anlässlich der 100. Wiederkehr des Beginns des 1. Weltkrieges 2014 von den Museums-freunden mit großem Arbeitsaufwand und finanziellem Mitteln selbst gestaltet. Neben militärischen Uniformen, Fahnen, Orden und Bildern können die Gäste hier besondere Exponate aus dem Kriegsgeschehen selbst  betrachten und sich erläutern lassen. Auch ein Blick in spezielle Literatur ist möglich. Besonders spannend ist es, wenn das Führungspersonal auf bestimmte Er-eignisse des 1. Weltkrieges eingeht und somit das damalige schreckliche Kriegs-ereignis lebendig werden lässt. Interessant sind auch die großen maßstabs-getreuen  Schiffsmodelle der ehemaligen kaiserlichen Marine, wobei besonders das Modell des Kreuzers Emden hervorzuheben ist. Dieses Schiff ist ja durch seine abenteuerlichen und erfolgreichen Kaperfahrten im indischen Ozean zu Beginn des 1. Weltkrieges bekannt geworden. Ein Teil der Mannschaft unter dem 1. Offizier konnte der Gefangenschaft in Übersee entgehen und flüchtete zu Fuß über Arabien und die Türkei nach Deutschland. Sogar ein Film wurde darüber gedreht.


Insgesamt ist diese Sonderausstellung mit ihren zahlreichen seltenen Exponaten eine einmalige Angelegenheit. In Niedersachsen und darüber hinaus ist kaum Vergleichbares zu finden. Die Museumsfreunde berichten, dass Besucher eigens wegen dieser Sonderausstellung nach  Gandersheim kommen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Museumsfreunde stellen vor: Sonderausstellung Militaria